Immobilienbewertung - objektiv und kompetent

Sie möchten Ihre Immobilie verkaufen, doch Sie wissen nicht, welchen Preis Sie dafür ansetzen sollen? Dann sind Sie bei uns richtig. Wir erstellen für Sie eine subjektive Wertermittlung für Ihr Anwesen. Da wir schon längere Zeit als Immobilienmakler tätig sind, verfügen wir über die nötigen Erfahrungen in diesem Bereich. Deshalb ist es uns auch möglich, den Immobilienwert exakt zu ermitteln. Sie können sich auf unsere Kompetenz und Zuverlässigkeit verlassen.

Warum ist eine objektive Immobilienbewertung so wichtig?

Es spielt keine große Rolle, ob Sie eine Immobilie verkaufen oder ob Sie sich ein anderes Gebäude kaufen möchten. In beiden Fällen ist es unabdingbar, die Immobilienwert objektiv zu ermitteln. Jeder, der sich nicht mit dieser Thematik besonders gut auskennt, hat es schwer, einen Marktwert zu ermitteln. Das liegt unter anderem auch daran, dass an jedem Gebäude immer sehr viele Emotionen hängen. In dem Haus oder auf dem Grundstück wurden besonders schöne Tage erlebt, die immer in Erinnerung bleiben.

Vielleicht gab es auch nicht so schöne Erlebnisse. Aber auch diese beeinflussen das Urteilsvermögen. Aus diesen Gründen fällt es jedem Menschen, der subjektiv von einem Verkauf oder Kauf einer Immobilie betroffen ist, schwer, eine Wertermittlung durchzuführen. Deshalb sollten Sie diese Arbeit lieber einem Fachmann überlassen, der objektiv vorgeht.

Von der Marktwerteinschätzung profitieren beide Seiten

Das eigentliche Problem besteht darin: Sie möchten Ihre Immobilie verkaufen und setzen den gewünschten Kaufpreis an. Der Interessent ist vielleicht sofort einverstanden und kauft Ihr Anwesen. Spätestens dann, fragen Sie sich, ob Sie den Preis nicht viel zu gering angesetzt haben. Im schlimmsten Fall machen Sie sich sogar langfristig Vorwürfe, weil Sie nicht versucht haben, einen höheren Preis zu verlangen.

Das gleiche Problem tritt auch auf, wenn Sie begeistert von einer Immobilie sind und den geforderten Kaufpreis bezahlen. Dann könnten später ebenfalls Zweifel aufkommen, ob der Preis nicht viel zu hoch war? Damit es nicht so weit kommt, bieten wir Ihnen eine objektive Markteinschätzung an. Damit sind sowohl der Käufer als auch der Verkäufer auf der sicheren Seite.

Beratung anfordern

KOSTENLOS & UNVERBINDLICH

Der Immobilienwert ist von vielen Faktoren abhängig

Bei der Bewertung von Immobilien fließen mehrere Faktoren in die Preisermittlung ein. Die wichtigsten Faktoren sind:

  • Lage
  • Grundstücksgröße
  • Gebäudegröße
  • Ausstattung
  • Zustand

Die Lage der Immobilie steht an oberster Stelle in dieser Auflistung. Das liegt daran, weil dieser Faktor mittlerweile von größter Bedeutung ist. Inmitten einer Metropole, in der Wohnraum knapp ist, liegen die Immobilienpreise deutlich höher als in abgelegenen ländlichen Regionen. Bei der Lagebewertung spielen neben der Verfügbarkeit auch die Anbindung öffentlicher Verkehrsmittel, Versorgung mit Internet und viele weitere Dinge eine wesentliche Rolle.

Die Größe des Grundstücks ist interessant für die späteren Nutzungsmöglichkeiten. Grundsätzlich ist es so, dass mit der Größe des Grundstücks auch der Wert steigt. Dabei spielt es jedoch eine Rolle, ob es sich um ein verwildertes Grundstück oder vielleicht um Bauerwartungsland handelt.

Die Größe des Gebäudes wirkt sich ebenfalls auf den Wert aus. Befindet es sich dann auch noch in einem guten Zustand und ist modern ausgestattet, dann lässt sich schon ein hoher Verkaufspreis damit erzielen.

So gehen wir bei der Immobilienbewertung vor

Zunächst fordern wir Auszüge aus dem Grundbuchamt an. Dieser Schritt ist erforderlich, um die exakte Größe bestimmen zu können. Zudem können im Grundbuch eingetragene Grunddienstbarkeiten oder Ähnliches den Immobilienwert schmälern. Das muss von vornherein geklärt sein.

Im nächsten Schritt sehen wir uns das Grundstück sowie das Gebäude genauer an. Besonders wichtig ist die Substanz. Neben den verwendeten Baumaterialien spielen auch die Dämmung sowie der Energiebedarf und viele weiteren Faktoren eine Rolle zur Wertermittlung. Es muss auch festgestellt werden, ob Sanierungsmaßnahmen erforderlich und in welchem Umfang sie zu erwarten sind. Anhand der gewonnenen Daten lässt sich ein grundsätzlicher Wert ermitteln.

Erst im letzten Schritt wird der tatsächliche Marktwert ermittelt. Dieser hängt sehr stark davon ab, wie viele Immobilien in der jeweiligen Region derzeit zum Kauf oder zum Verkauf angeboten werden. Diese Marktwerteinschätzung ist ein elementarer Bestandteil jeder Immobilienbewertung.